Yoga Nidra Tiefenentspannung - CD & MP3

Wirkungsvolle Entspannung mit Yoga Nidra, dem Schlaf der Yogis

Wirksame & nachhaltige Entspannung

Nidra heisst übersetzt Schlaf. Yoga Nidra ist jedoch nicht der Schlaf, wie wir ihn kennen, sondern stellt eine bewusste Form des Schlafes dar. Mit Yoga Nidra kann man nicht nur einfach fabelhaft und nachhaltig entspannen, sondern noch viel mehr erreichen. Yoga Nidra ist eine sehr wirksame Technik, die man auch als Tiefenentspannung mit innerer Bewusstheit bezeichnet.

Loslassen auf mehreren Ebenen

Ein wunderbarer Effekt von Yoga Nidra ist eine absolute Tiefenentspannung auf mehreren Ebenen. 

CD/MP3 SHOP

Yoga Nidra Tiefenentspannung - Wonderful Journey

Bezaubernde Yoga Nidra Doppel-CD & MP3 Download von Claudia Eva Reinig

Die verschiedenen Yoga Nidra-Sequenzen auf diesen beiden CDs sind mit jeweils speziellen Themen versehen, welche ganz besonders für den Bereich „Entspannen und Loslassen“ konzipiert sind. Finde kreative Entspannung mit dem „Wundergarten“, erfrische und reinige dich mit dem „Wasserfall“ oder finde eine erholsame Pause mit der Yoga Nidra-Sequenz „Gefühle“. Wohltuende Entspannung mit über 2 Stunden Laufzeit der CDs.  

Mehr Lesen

Yoga Nidra Tiefenentspannung - Healing Journey

Bezaubernde Yoga Nidra Doppel-CD & MP3 Download von Claudia Eva Reinig

Die Yoga Nidra-Übungen auf diesen beiden CDs lassen sich wunderbar und zu jeder Zeit in deinen Tagesablauf einbauen. Sie sind mit jeweils speziellen Themen versehen, welche ganz besonders für den Bereich „Heilung, Entspannen und Auftanken“ konzipiert sind.  Finde entspannte Klarheit mit dem „Adlerflug", sammle wieder Kräfte mit der „Heilung“ oder zentriere dich mit der Sequenz „Einheit“. Nachhaltige Entspannung mit über 2 Stunden Laufzeit der CDs.  

Mehr Lesen

Yoga Nidra - Tiefenentspannung für Körper & Geist

Entspannende Yoga Nidra CD & MP3 Download von Claudia Eva Reinig
Verschiedene Anleitungen zur Wahrnehmung der Körperteile, des Atems, der Gefühle und Empfindungen sowie Visualisierungen führen dich zum bewussten Schlaf. Die Formulierung von einem positivem Vorsatz kann deinem Leben eine positive Richtung geben und die Struktur deines Geistes stärken. Claudia leitet durch die Yoga Nidra Übungen, die in der Rückenlage ausgeführt werden. Effektive Entspannung mit 64 Min. Laufzeit der CD.  
Mehr Lesen

Yoga Nidra CD, Empfehlungen/Rezensionen

"Jede der vier neuen Yoga Nidra Entspannungs CD`s hat ihre eigene Kraft. Allen gemeinsam ist eine sehr entspannende und somit auch langfristig belebende Wirkung. Die wunderbaren Visualisierungen lassen einen in neue Welten eintauchen und auch einiges Neues über sich selbst erfahren. Eine wirklich gelungene Kombination aus Stimme, Farben, Musik und Geräuschen. Ich möchte diese Möglichkeit der wirksamen Entspannung nicht mehr missen. Danke Dir von Herzen dafür!"

Heike

Heilpraktizierende

"Deine Stimme ist so wunderbar ruhig und tragend, sie ist wie ein Seil, welches mich sicher in neue Dimensionen führt. Die fantastischen Klangwelten dahinter begeistern mich immer wieder aufs Neue. Sie lassen mich tief in die Entspannung gleiten und in meiner eigenen Mitte landen. Eine gelungene Produktion! "Wonderful Journey" und "Healing Journey" sind sehr empfehlenswert für alle, die Yoga Nidra erfahren oder unterrichten wollen."

Regine S. Weber

Yogalehrerin & Künstlerin

"Ich habe heute die Yoga Nidra CD genossen, deine Stimme ist so ruhig, ich bin sofort in eine ganze tiefe Entspannung hinuntergekommen. Auch die Töne sind wunderschön und helfen einem sehr gut auch in der tiefen Entspannung zu bleiben"

Lilli Chee

Yogalehrerin

"Endlich habe ich eine Möglichkeit gefunden zu entspannen. Die tolle Stimme auf den CDs ist tragend und bringt mir Freude. Der "Wundergarten" auf der Wonderful Journey ist mein Liebling. Ich fühle mich da wie in einem Urwald oder einem Zaubergarten und bin danach immer sehr kreativ, habe wieder mit dem Malen begonnen. Die Formulierungen sind Sprechperlen, wirklich aussergewöhnlich."

Camilla

Medizin. techn. Assistentin

"Ich bin dir unendlich dankbar für deine beiden CD's. Deine Stimme begleitet mich: Sie spendet mir Trost, gibt mir Zuversicht und entspannt mich. Danke von Herzen."

Trini van Hunibeek

Künstlerin & Blog Autorin

Überblick der Abfolge bei Yoga Nidra

Vorbereitung
Atemachtsamkeit
Sankalpa/positiver Vorsatz/Entschluss
Nyasa/Körperreise/Bodyscan
Gegensatzpaare/Gefühle
Visualisierung/Eintauchen in Bilderwelten
Sankalpa/positiver Vorsatz/Entschluss
Der Rückweg

Lösen von tieferen Spannungen

yoga nidra in yoga aktuell

Es kann vorkommen, dass unangenehme Empfindungen, merkwürdige Bilder oder ungünstige Gedanken bei Yoga Nidra auftauchen. Dies kann daraus resultieren, dass sich verschiedene Spannungen in der Muskulatur oder auf mentaler und emotionaler Ebene lösen. Gerade eine Abfolge von bestimmten archaischen Bildern, die wir in Visualisierungsübungen bei Yoga Nidra nennen (z.B. alte Kirche, moosbedeckter Waldboden, etc.) können Erinnerungen, oft auch aus der Kindheit, hervorrufen und damit eine Verstärkung auf der Gefühlsebene bewirken. Diese Gefühle und Empfindungen können von angenehmer Natur sein, wie freudvoll, entspannt und positiv. Die Assoziationen können jedoch auch Spannungsfelder auftauchen lassen. Man spricht von mentalen Schlacken, also Rückstände, die nicht ganz aufgelöst wurden und Spannungen im Unterbewusstsein verursachen.

Werde zum Beobachter

Bedeutsam ist hier, sich nicht in das Geschehen, das der Geist kreiert, hineinziehen zu lassen. Wir versuchen das unangenehme Empfinden, das auftaucht, zu registrieren, jedoch ohne Bewertung oder Beurteilung. Der Übende wird zum absichtslosen Beobachter, wie wir es vom Yoga her kennen.

Mehr über Yoga Nidra

Entspannen & neue Lebensenergie

Ich praktiziere Yoga Nidra selbst schon über 25 Jahre, bin begeistert von der Wirkung und konnte schon wunderbare Entdeckungen machen. In der völligen Entspannung ist es möglich, aufkommende Gefühle oder Gedanken einfach nur zu registrieren und damit die Wahrnehmung bemerkenswert zu intensivieren. Manchmal genügt es schon, das, was man hat, einfach mit anderen Augen zu sehen und kleine Veränderungen vorzunehmen. Schon eine einzige Yoga Nidra-Übung kann entspanntes Loslassen, Stille im Inneren und tiefe Reflexion über das eigene Leben bewirken. 

Es gilt, die Stille anstrengungslos zu erreichen. Sobald man versucht, Ruhe und Stille durch Mühe und viel Engagement anzustreben, kreiert man wieder Stress und ist im gleichen Modus wie zuvor. Es ist die innere Stille, das innere „Leise-sein“, das mich zum eigenen Kern, zu den eigenen Antworten und zum tieferen Wissen führt.

 „Schöpfe aus der Gelassenheit neue Lebensenergie." 
Yoga Nidra Weiterbildung

Mit Yoga Nidra zur inneren Kraftquelle

Das Üben von Yoga Nidra wird zur wertvollen Inspiration bei deiner eigenen Lebensgestaltung und unterstützt dich bei der Entfaltung deiner Möglichkeiten. Yoga Nidra hat seinen Ursprung im Tantra Yoga und lässt sich hervorragend in dein Leben integrieren. Wenn du dich in einem Rad von Überforderung und Stress befindest, ist es ist wesentlich, das Leben anders zu gestalten. Dies setzt Zeiten von Ruhe, Stille und Entspannung voraus. Entdecke dadurch wieder die eigenen Ressourcen und finde zu deiner ureigenen inneren Kraftquelle zurück. 

Gerade dann, wenn der Alltag wenig Zeit und Möglichkeit zulässt, Ruhepunkte und Momente des inneren Gleichgewichts und der Entspannung zu finden, ist es sinnvoll, sich genau diese Ruheoasen zu schaffen. Hilfreich ist, diese innere Stille zuerst einmal in der äusseren Stille zu finden, also eine Umgebung zu schaffen, die ruhig und ablenkungsfrei ist.

 „Je weniger Zeit du für die Entspannung hast, desto mehr solltest du dir nehmen." 

YOGA NIDRA & DIE ALPHAPHASE

Wenn man sich die verschiedenen Frequenzbereiche anschaut, in denen Gehirnströme gemessen werden, so entsprechen unterschiedliche Frequenzen unterschiedlichen Bewusstseinszustände. Im Alltagsbewusstsein dominieren z.B. Betawellen mit einer Frequenz von ca. 13 bis 30 Hz (Schwingungen pro Sekunde). Wachsamkeit, nach aussen gerichtetes Bewusstsein, analytische Problemlösungen jedoch auch Angespanntheit, Stress und Unausgeglichenheit charakterisieren diesen Zustand. Spätestens ab 30 Hz tritt Nervosität bis zur Panik auf. Bei Yoga Nidra befindet sich der Übende optimaler Weise in der Alpha- und teilweise in der Thetaphase. In der Alphaphase dominieren Alphawellen in einem Frequenzbereich von 8 bis 13 Hz. Entspannte Wachheit, angenehme Entspannung und Aufmerksamkeit, erhöhte Lern- und Merkfähigkeit, ruhiges, gelassenes, fließendes Denken, eine zuversichtliche Grundstimmung bis hin zu einem Gefühl einer Einheit von Körper und Geist wird mit dieser Phase assoziiert. Wir befinden uns in dieser Phase im Stadium zwischen Wach- und Schlafzustand. 

Im noch niedrigeren Frequenzbereich liegen Theta- und Deltawellen. In der Thetaphase (4 bis 7 Hz) reagieren wir nur noch auf dominante oder starke Umweltreize. Tiefe Entspannung, Hypnose sowie die REM-Phase sind hier charakteristisch. Thetawellen treten vermehrt in den leichten Schlafphasen auf. Bei Yoga Nidra pendelt der Übende meist zwischen der Alpha- und Thetaphase. Alphawellen sind als Brücke notwendig, damit Informationen aus dem Theta-Bereich in unser Wachbewusstsein gelangen können. Man kann sie als Tor zur Meditation bezeichnen. Deltawellen weisen eine noch niedrige Frequenz von 0 bis ca 3,5 Hz auf. Deltawellen sind typisch für die traumlose Tiefschlafphase, Narkose und Trance. 

YOGA NIDRA & BURNOUT-SYNDROM

Burnout-Syndrom ist ein Wort, das in den letzten Jahren in aller Munde ist. Burnout kennzeichnet sich durch einen „Zustand der totalen Erschöpfung“, bei dem sich der Mensch völlig „ausgebrannt“ fühlt. Yoga Nidra ist eine Praxis, die bei diesem „Ausgebranntsein“ erstaunlich hilfreich sein kann. Interessant ist hier, dass das Burnout-Syndrom eng mit Dopamin- und Serotoninmangel verknüpft ist. Beide sind wichtige Neurotransmitter, die Informationen von einer Nervenzelle zur anderen weitergeben. Dopamin und Serotonin gelten im Volksmund als Glückshormone, welche z. B. bei intensiven Flow-Erlebnissen ausgeschüttet werden. Es wurde festgestellt, dass ein erhöhter Anteil an Alphawellen, welche bei einem entspannten Zustand auftreten, mit einer höheren Konzentration dieser sogenannten Glückshormone einhergeht. Beim Yoga Nidra Übenden, der sich wie bereits erwähnt, primär auf der Alpha-Ebene befindet, entsteht nun eine begünstigte Wechselwirkung zwischen Tiefenentspannung, Alphafrequenz und Hormonausschüttung.

Yoga Nidra bietet Hilfe in Zeiten von Stress, Erschöpfung oder sogar Burnout und ist eine wertvolle Bereicherung für deinen inneren Weg. Sich ausgebrannt zu fühlen, keine Energie mehr zu haben, das Gefühl, in jeder Körperzelle tiefe Erschöpfung zu spüren, heisst, dass irgendetwas schief gelaufen ist. Versuche daher, dir jeden Tag einige Minuten Zeit für dich zu nehmen - Zeit für Entspannung!

Meistgestellte Fragen zu Yoga Nidra

  • Wann übe ich am Besten Yoga Nidra?
    - Du kannst Yoga Nidra zu jeder Tageszeit praktizieren.
    - Am Morgen, als erfrischenden Einstieg in den Tag
    - am Abend zum Ausklang des Tages oder als Einschlafhilfe
    - als erholsame Pause irgendwann in der Mitte des Tages. - Wann immer du Zeit hast.

  • Wann sollte ich Yoga Nidra nicht üben?
    - Wenn dir Stille oder ruhig sein zu sehr Angst macht.
    - Yoga und auch Yoga Nidra ersetzten keine ärztliche Konsultation oder medizinische Behandlung.

  • Gibt es spezielle Situationen, in denen man Yoga Nidra vermehrt üben sollte?
    - Du kannst die Tiefenentspannung immer üben, doch gerade bei Zeiten von Stress, Erschöpfung oder gar Burnout ist Yoga Nidra sehr hilfreich.
    - Auch wenn du am Neubeginn von etwas stehst oder du gerade ein spezielles Lebensthema bearbeiten willst, macht es Sinn, regelmässig Yoga Nidra zu üben.

  • Was mache ich, wenn ich keinen Sankalpa finde?
    - Lasse dir Zeit. Finde deinen Sankalpa, ohne krampfhaft und verbissen zu suchen.
    - Meist entsteht er von ganz alleine. Manchmal benötigt es auch mehrere Yoga Nidra-Sessions, bis du den passenden Sankalpa hast.
    - Du kannst dir immer wieder die Fragen zum Finden eines Sankalpas stellen, die du in der Einführung bei den CDs "Yoga Nidra, Wonderful Journey oder Healing Journey" findest.
    - Du kannst auch einen vorgegebenen Vorsatz aus dem Booklets oder hier von der Website nehmen, der dir zusagt, bis du einen eigenen gefunden hast.

  • Mein Sankalpa erfüllt sich nicht, ist es der falsche?
    - Manchmal braucht es Zeit, bis sich ein Vorsatz erfüllt, je nachdem, wie weit die Wunschvorstellung von der jetzigen Situation entfernt ist. Prüfe, ob der Wunsch oder das Ziel zu hoch gesteckt ist und du evtl. zuerst ein näher liegendes anvisieren kannst.
    - Mache dir klar, dass ein Sankalpa nicht nur ein Satz ist, sondern ein Willensentscheid, der dein gesamtes Leben beeinflusst, du also dein ganzes Leben in die entsprechende Richtung lenken solltest.  
    - Spüre nochmals genau hinein, ob es der richtige Satz für dich ist. Und wenn nicht, dann formuliere den Satz um oder wähle einen anderen.

  • Ich bin sehr gestresst in meinem Beruf und weiss gar nicht, wann ich Yoga Nidra machen soll.
    - Mache dir einen Plan und baue Yoga Nidra definitiv in deinen täglichen Ablauf ein.
    - Lass diese Zeit der Ruhe für dich sehr wichtig werden und versäume sie auf keinen Fall.
    - Vielleicht gibt es etwas, dass in den Hintergrund treten kann und doch nicht so wichtig ist, wie du glaubst. Eine feste Absicht ist hier wesentlich.
    - Überlege dir, wo du eine Lücke im Alltag schaffen kannst und du wirst bemerken, wie viel leichter dein Tag weitergeht, wenn du nach Yoga Nidra erfrischt und entspannt bist.

FAQ

  • Ich schlafe bei Yoga Nidra immer wieder ein, was soll ich tun?
    - Übe Yoga Nidra zu einer Zeit, in der du nicht eh schon müde von den Ereignissen des Tages bist.
    - Beginne Yoga Nidra ganz bewusst mit der Einstellung und Motivation: ich bleibe wach!
    - Versuche mal eine andere Körperlage. Eine Möglichkeit ist, wenn du in der Rückenlage liegst, die Füsse hüftbreit aufzustellen und die Knie lose aneinander zu lehnen, damit du trotzdem entspannt sein kannst. Oder du lehnst die Knie nicht aneinander, dann musst du ein wenig aufmerksam bleiben, damit sie nicht "wegkippen";
    - setzte dich mal aufrecht, den Rücken zB an die Wand gelehnt oder auf einen Stuhl oder sitze ganz frei im Meditationssitz.
    - winkle einen Unterarm ab, so dass Die Hand nach oben zeigt, wenn Du in der Rückenlage bist. Nun musst Du aufmerksam bleiben, da sonst der Arm "wegkippt".

  • Ich habe grosse Mühe mit den Visualisierungsübungen, kann ich das auslassen?
    - Einfach immer wieder probieren, durch häufiges Üben wird es immer leichter fallen, sich die inneren Bilder vorzustellen. - - Meist klappt es besser, je entspannter man ist.
    - Es gibt verschiedene Vorübungen, die ich empfehle, eine wäre bspw.: Schaue auf etwas, z.B. eine Blume, dann schliesse die Augen und stelle dir die Blume im Inneren vor.

  • Ich habe seit langem Schmerzen im Körper, kann mir Yoga Nidra helfen?
    - Bei der Tiefenentspannung kannst du viele Spannungen auflösen, und auch den Schmerz evtl. dadurch positiv beeinflussen.
    - Du wirst durch Yoga Nidra sensibler. Vielleicht kannst du sogar bemerken, was den Schmerz auslöst oder verstärkt und was ihn abmildert.
    - Achte besonders auf den Sankalpa. Das Wort "nicht" sollte im Sankalpa nicht vorkommen, auch das Wort Schmerzen würde ich nicht verwenden. Der Satz sollte ziemlich genau zu deiner Situation passen und positive Gefühle bei dir auslösen. Vielleicht kannst du diesen Satz sogar noch mit einem positiven Bild (du siehst dich inmitten einer strahlenden wärmenden Sonne) deiner Wahl oder einer heilsamen Farbe verknüpfen.
    - Yoga Nidra kann auch Verkrampfungen lösen, gerade wenn die Angst vor dem Schmerz auftaucht. Doch manchmal ist es auch so, dass, wenn man mit Yoga Nidra beginnt, sich der Schmerz verstärken kann, da man nun eine erhöhte Wahrnehmung hat und somit sich auch die Empfindungen verstärken können! In diesem Falle sind die Visualisierungen oft hilfreich, also ein Yoga Nidra wählen, welches gerade diesen Bereich sehr anspricht, wie zB "Wasserfall" oder "Wundergarten".
    - Yoga Nidra unterstützt den Heilungsprozess und damit die Heilung.

  • Ich kann bei der Übung, wo man die gegensätzlichen Gefühle fühlen soll, nichts spüren. Es macht mir auch Angst. Für was soll das gut sein?
    - Gerade die negativen Gefühle oder aufgestauten Emotionen (Wut, Furcht, Verzweiflung, etc.) mag man meist nicht fühlen, da diese sehr bedrohlich für uns sind und man sie nicht kontrollieren kann. Die positiven Gefühle (Freude, Dankbarkeit, Hoffnung, etc.) zu spüren fällt uns meist leichter. Nun wird man bei Yoga Nidra jedoch dazu aufgefordert, beides zu spüren. Diese beiden sind wie Licht und Schatten. Wenn du dein Leben betrachtest, wirst du feststellen, dass diese beiden Gegensätze immer vorhanden sind.
    - Oft sind wir mit dem Denken beschäftigt und haben die Gefühle verdrängt und das Fühlen verlernt. Dort wo man nicht fühlen kann, fühlt man sich meist abgeschnitten und nicht lebendig. 
    - Je aufmerksamer und präsenter wir ein Gefühl versuchen zu fühlen, wie sich das in uns anfühlt und wo es sich im Körper spürbar macht, desto bewusster sind wir im Erleben und erfahren eine Entwicklung und Reifung in unserer Persönlichkeit und Spiritualität.
    - Die Yoga Nidra Tiefenentspannung hilft uns, wenn wir lernen Gefühle zu fühlen, auch bei der "Ganzwerdung".


Top